Mittwoch, 24. Januar 2018

Crippled Black Phoenix – (Mankind) The Crafty Ape




Crippled Black Phoenix – (Mankind) The Crafty Ape


Besetzung:

Justin Greaves – guitar, drums, bass, saw, ebow, electronics, percussion, megaphone, synth, hammond
Karl Demata – acoustic guitar, guitar, baritone guitar, dobro, wah-mandolin
Christian Hellmann – bass
Mark Furnewall – organ, synth, rhodes
Joe Volk – voice


Gastmusiker:

Daisy Chapman – piano, voice
Mark Ophidian – synth, mellotron, samples, electronics, bells, vocoda
David Norman – drums
Belinda Kordic – voice
Paul Eros – horns
Sally Wragg – viola, violin
Paul Booker – double bass


Label: Cool Green Recordings


Erscheinungsdatum: 2012


Stil: Blues, Folk, New Artrock


Trackliste:

CD1:

Chapter I (A Thread)

1. Nothing (We Are...) (1:25)
2. The Heart Of Every Country (10:04)
3. Get Down And Live With It (7:11)
4. (In The Yonder Marsh) (4:11)
5. A Letter Concerning Dogheads (6:24)
6. The Brain / Poznan (7:37)

Chapter II (The Trap)

7. Laying Traps (4:45)
8. Born In A Hurricane (3:31)
9. Release The Clowns (5:23)
10. (What?) (1:35)


CD2:

Chapter III (The Blues Of Man)

1. A Suggestion (Not A Very Nice One) (5:54)
2. (Dig, Bury, Deny) (2:08)
3. Operation Mincemeat (6:58)
4. We'll Never Get Out Of This World Alive (4:12)
5. Faced With Complete Failure, Utter Defiance Is The Only Response (14:50)

Gesamtspieldauer CD1 (52:09) und CD2 (34:04): 1:26:13




Crippled Black Phoenix ist eine Rockband aus England, deren einziges festes Mitglied der Multiinstrumentalist Justin Greaves ist. Ansonsten wechseln die Mitglieder häufig – sowohl beim Einspielen der Studioalben wir auch bei den Live-Auftritten. „(Mankind) The Crafty Ape“ ist wohl das vierte Studioalbum der Band. So ganz eindeutig ist das allerdings nicht, da Crippled Black Phoenix auch EPs veröffentlichen, die dann allerdings doch die Laufzeit eines ganz normalen Albums erreichen. „(Mankind) The Crafty Ape“ erschien im Jahr 2012 auf dem Plattenlabel Cool Green Recordings in Form eines Doppelalbums und klingt intensiv, modern und mitreißend.

Gerne wird die Band mit Pink Floyd verglichen, allerdings höre ich hier Parallelen lediglich in ganz kurzen Passagen und musikalischen Arrangements. Ansonsten hört man hier aufwendig gestalteten Alternative Rock, der mit kleinen Einsprengseln in Form diverser Stimmen oder Geräusche noch abwechslungsreicher klingt. Dazu gesellen sich eher folkige Abschnitte und auf CD2 die ein oder andere bluesige Passage. Auch Ausflüge in den Bereich des Art Rock kann man hier vernehmen, alles immer ausgestattet mit fetten Beats und Sounds. „(Mankind) The Crafty Ape“ von Crippled Black Phoenix klingt mitreißend und packend, abwechslungsreich, melodiös und spannend. Die einzelnen Lieder gehen sehr schnell ins Ohr und verbleiben dort auch ohne zu schnell zu verblassen. 

Es gibt eine ganze Fülle guter bis sehr guter Titel auf „(Mankind) The Crafty Ape“, einem Konzeptalbum, welches die Geschichte der Menschheit beleuchtet – ziemlich pessimistisch wird diese hier erzählt. Schlechte Lieder gibt es auf dem Album keine, alles wirkt und klingt und zieht einen mit. Sehr abwechslungsreich hören sich die insgesamt fünfzehn Stücke an, die rocken und begeistern. Wenn ich an dieser Stelle doch einzelne Titel als Höhepunkte erwähne, so ist das eine Auswahl, die auch anders hätte ausfallen können, da die Scheibe einfach wirkt und Vieles hier lohnend erwähnt gehört. „The Brain / Poznan“ beeindruckt sehr, hört sich fast schon nach Progressive Rock an. Das kurze „(Dig, Bury, Deny)“ klingt so herrlich sehnsüchtig und frei. „Get Down And Live With It“ rockt unfassbar mitreißend. „A Suggestion (Not A Very Nice One)“ ist ein genialer Blues und das sage ich, obwohl ich diesem Genre nicht unbedingt uneingeschränkt zugetan bin. „Faced With Complete Failure, Utter Defiance Is The Only Response“ schließlich ist eine lange, zunächst sphärische, später sehr rockige Reise. Aber wie bereits erwähnt, auch der Rest auf „(Mankind) The Crafty Ape“ klingt und lohnt definitiv gehört zu werden.

Fazit: Ein mitreißendes und überaus abwechslungsreiches Album ist „(Mankind) The Crafty Ape“ von Crippled Black Phoenix geworden. Die Musik klingt absolut modern und packend, alles ändert sich, geht ineinander über, geht in sich auf. Es sind die sanften Passagen, es sind die rockigen Passagen, es sind die melodischen Passagen, es sind die sphärischen Passagen, die auf dem Album überzeugen und nachhaltig wirken. Mit jedem weiteren Durchgang wird die Scheibe wertvoller, wird noch lohnender. So macht Musk einfach Spaß. Dreizehn Punkte.

Anspieltipps: The Brain / Poznan, (Dig, Bury, Deny), Get Down And Live With It, Faced With Complete Failure Utter Defiance Is The Only Response



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen