Dienstag, 26. Januar 2016

Dinosaur Jr. – Hand It Over




Dinosaur Jr. – Hand It Over


Besetzung:

J Mascis – vocals, lead guitar, rhythm guitar, keyboards, drums
Mike Johnson – bass
George Berz – drums


Gastmusiker:

Kevin Shields – vocals
Bilinda Butcher – vocals
Tiffany Andorc – vocals
Kurt Fedora – bass
Dan McLaughlin – keyboards


Label: Warner Music


Erscheinungsdatum: 1997


Stil: Alternative Rock


Trackliste:

1. I Don't Think (3:22)
2. Never Bought It (3:42)
3. Nothin's Goin On (3:14)
4. I'm Insane (3:53)
5. Can't We Move This (3:41)
6. Alone (8:01)
7. Sure Not Over You (4:09)
8. Loaded (3:27)
9. Mick (4:39)
10. I Know Yer Insane (3:04)
11. Gettin' Rough (2:12)
12. Gotta Know (4:47)

Gesamtspieldauer: 48:16



Dinosaur Jr. ist eine US-amerikanische Alternative Rockband aus Amherst, Massachusetts, die in den Jahren von 1985 bis 1997 und dann wieder nach der Re-Union ab 2007 bisher insgesamt zehn Studioalben veröffentlichte. „Hand It Over“ ist dabei die siebte Scheibe in dieser Reihe und wurde kurz vor der Auflösung der Band veröffentlicht, die sich dann im Jahr 2005 wieder in der ursprünglichen Besetzung neu gründete und weitere drei Studioalben einspielte.

Einen richtigen „Hit“ hat diese Scheibe nicht, trotzdem ist die Musik auf „Hand It Over“ sehr hörenswert, wenn jemand auf gut gemachten Alternative Rock steht, der gar nicht mal so alltäglich ist. Das wiederum liegt an dem Sound der Band selbst, der mitunter etwas entrückt und schräg wirkt – auch Einflüsse des Psychedelic Rock lassen sich hier entdecken. Die Musik geht dabei durchaus gut ins Ohr, auch wenn man vielleicht ein paar Durchläufe für diese Scheibe einkalkulieren muss, denn so ohne Weiteres erschließt sich einem die Platte nicht sofort. Dann aber starten die Titel, die auch sehr markant durch den Gesang J Mascis untermalt werden. Dieser erinnert manchmal sogar etwas an jenen des Robert James Smith von The Cure. Nur leicht zwar, aber doch immer wieder.

Herauszuheben auf „Hand It Over“ ist auf jeden Fall das über achtminütige „Alone“, welches diese ganze „Andersartigkeit“ von Dinosaur Jr. sehr gut zusammenfasst und stellvertretend darstellt. Ein wenig mystisch wie auch psychedelisch klingt dieser Titel, der einfach nur sehr laut gehört werden möchte. Besonders gelungen sind hier die langen und epischen Instrumentalpassagen, die zum Teil an die Musik der frühen 70er Jahre erinnern. Wirklich überzeugend. Sehr viel schneller ins Ohr gehen jedoch die Nummern „Never Bought It“ und „I'm Insane“, was in beiden Fällen an sehr markanten Keyboardläufen liegt, die sich jeweils sofort im Ohr festsetzen. Jedoch ist auch bei diesen beiden Nummern so ein gewisser Einschlag in Richtung Psychedelic Rock nicht ganz von der Hand zu weisen – und das ist überaschenderweise alles Mitte bis Ende der 90er Jahre entstanden. Auch die anderen Titel auf „Hand It Over“ können überzeugen und stellen gute und überzeugende Alternative Rock Lieder dar, die man immer wieder gerne hört.

Fazit: Dinosaur Jr. ist hier in Deutschland keine allzu bekannte Band. Schade eigentlich, denn gerade Freundinnen und Freunde des Alternative Rock kommen bei der Musik der Band voll auf ihre Kosten. Wenn es dann auch nicht ganz der Mainstream sein muss, gewisse Eigenheiten in Form von durchaus ungewöhnlicheren Tönen auch als spannend angesehen werden, dann stellt „Hand It Over“ einen musikalischen Tipp dar, der unbedingt mal angetestet werden sollte. Gerade wegen dem etwas anderen Stil ist die Musik von Dinosaur Jr. auf „Hand It Over“ sehr empfehlenswert. Elf Punkte.

Anspieltipps: Never Bought It, I'm Insane, Alone