Dienstag, 14. März 2017

The Audience – Hearts




The Audience – Hearts


Besetzung:

Bernd Pflaum – vocals
Michael Arnold – bass and vocals
Florian Helleken – drums and percussion
Johannes Preiss – organ
Sebastian Wild – guitars and vocals


Label: Hazelwood


Erscheinungsdatum: 2012


Stil: Rock


Trackliste:

1. We Belong To Boys (3:38)
2. Endless Wall (3:41)
3. Wolves (3:36)
4. Waves (7:23)
5. Burning (4:11)
6. The Lesser Things (3:27)
7. We Are Just The Hearts (2:53)
8. Sirens (4:30)
9. Looming (4:30)
10. We Won’t Get Home (2:39)
11. Thrill (3:11)
12. Blinding Beams (5:22)

Gesamtspieldauer: 49:07



The Audience war eine Rockband aus Hersbruck bei Nürnberg, die von 2003 bis 2012 aktiv war. Drei vollständige Alben veröffentlichte die Band. „Hearts“ war dabei die letzte Scheibe der fünf Musiker und diese erschien 2012 auf dem Label Hazelwood. Zu hören gibt es darauf guten und eingängigen Rock, der schon beim ersten Mal des Hörens ins Ohr geht und immer wieder angenehm überzeugt.

Überraschend ist immer wieder, dass solche Bands wie zum Beispiel The Audience nicht mehr Erfolg haben. Denn das, was da auf ihrem dritten Album zu hören ist, klingt wirklich absolut überzeugend und begeistert sogar an der einen oder anderen Stelle. Rock Musik bekommt man hier vorgesetzt, melodiös und eingängig, dabei niemals einfältig oder anbiedernd. Die einzelnen Titel variieren und auch wenn The Audience damit kein neues musikalisches Genre erfinden, so klingt das, was auf „Hearts“ zu hören ist doch frisch und spannend.

Für den Rock Freund gibt es auf der Platte einiges zu entdecken. Die Höhepunkte in meinen Ohren heißen „We Belong To Boys“, „Burning“, „Thrill“ und „Blinding Beams“. Im Grunde genommen hätte ich hier allerdings auch drei, vier völlig andere Nummern aufzählen können, enttäuscht wird man von keinem Lied auf „Hearts“. Ganz gleich ob rockig oder doch etwas poppiger, Spaß macht das irgendwie alles zu hören. Besonders überzeugend ist dabei auch immer wieder der Sound und solch eine fette Orgel, wie die in der Musik von The Audience, hört man heutzutage auch nicht mehr so oft – leider.

Fazit: Unfassbar viele Bands machen gute Musik und trotzdem hört man nie etwas von ihnen. Ab und zu fällt einem dann aber doch mal wieder eine jener Scheiben in die Hände, die einfach nicht beachtet wurden und werden. Eine davon ist das Album „Hearts“ von The Audience. Es ist gar nichts so Außergewöhnliches, was man auf der Scheibe zu hören bekommt. Einfach nur zum größten Teil gut gemachter Rock. Was will man eigentlich mehr? Zehn Punkte.

Anspieltipps: We Belong To Boys, Burning, Thrill, Blinding Beams