Sonntag, 22. Januar 2017

The Twilight Singers – She Loves You




The Twilight Singers – She Loves You


Besetzung:

Greg Dulli – vocals (all songs), guitar (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10), piano (1, 5, 6, 9, 10), bass (3), drums (3), dobro (7), keyboards (11), melodica (11)
Manuel Agnelli – guitar (11)
Joshua Blanchard – loops (6, 9)
Scott Ford – bass (2, 4, 8, 9, 10)
Dave Hillis – guitar (3)
Mark Lanegan – vocals (3, 4, 6, 7, 8)
Bobby Macintyre – drums (2, 4, 5, 6, 8, 9), percussion (3), vocals (6, 9)
Molly McGuire – vocals (10)
John Nooney – piano (2, 4), keyboards (3), rhodes (8, 9)
Mathias Schneeberger – rhodes (10)
Jon Skibic – guitars (2, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 10), lapsteel (6), vocals (9), percussion (10)
Helen Storer – vocals (3)
Michael Sullivan – bass (5, 6)
Jesse Tobias – dobro (7)
Brian Young – drums/percussion (10)


Label: One Little Indian


Erscheinungsdatum: 2004


Stil: Independent Rock, Alternative Rock


Trackliste:

1. Feeling Of Gaze [Hope Sandoval] (2:22)
2. Too Tough To Die [Martina Topley-Bird] (4:02)
3. Hyperballad [Björk] (4:56)
4. Strange Fruit [Billie Holiday] (3:29)
5. What Makes You Think You're The One [Lindsey Buckingham] (3:45)
6. Real Love [Mary J. Blige] (4:25)
7. Hard Time Killing Floor [Skip James] (3:15)
8. A Love Supreme [John Coltrane] (2:04)
9. Please Stay (Once You Go Away) [Marvin Gaye] (4:03)
10. Black Is The Color Of My True Love's Hair [traditional, arrangement Dulli] (4:25)
11. Summertime [George Gershwin] (2:56)

Gesamtspieldauer: 39:45



The Twilight Singers ist eine US-amerikanische Independent Rock Band. Ursprünglich als Nebenprojekt von Greg Dulli’s Afghan Whigs im Jahr 1997 gegründet, wurden The Twilight Singers nach der Auflösung der Afghan Whigs zu seiner Hauptband, die bisher fünf Studioalben veröffentlichte. „She Loves You“ ist dabei das dritte Album in dieser Reihe und wurde im August 2004 auf dem Label One Little Indian veröffentlicht.

Ganz nett ist das, was man auf „She Loves You“ zu hören bekommt, allerdings leider alles schon mal da gewesen. „She Loves You“ ist ein Cover-Album geworden, auf dem Greg Dulli diverse Lieder mehr oder weniger bekannter Künstler interpretiert. Zum Teil sind die Nummern dabei auch sehr verändert, andere wiederum ähneln durchaus noch den Originalen – doch die Bearbeitung steht definitiv im Vordergrund. Alle diese Titel strömen auf „She Loves You“ eine etwas dunklere bis melancholische Stimmung aus, so richtig fröhlich klingt eigentlich kein einziger Titel auf der Scheibe.

Bezüglich der Interpretationen besonders gelungen klingt „Strange Fruit“ der Sängerin Billie Holiday, welches auch nur noch sehr wenig mit dem Original zu tun hat. Auch Dullis Bearbeitung des Stücks „Black Is The Color Of My True Love's Hair“ ist eine sehr gelungene Interpretation des ursprünglichen Liedes. Hier wurden nun die Stücke wirklich zu fast ganz neuen Liedern, die in diesen Versionen wie eigene Nummern der Twilight Singers klingen. Auch unter den restlichen Stücken finden sich noch sehr überzeugende Titel, wenn auch nicht durchgängig. Da die Grundstimmung der Lieder allerdings immer beibehalten wird, ist das alles sicherlich auch reine Geschmackssache und nur von Nuancen abhängig, für welche dieser Cover-Versionen man sich dabei besonders erwärmen kann.

Fazit: Nicht immer klingen solche Cover-Versionen-Alben überzeugend. Den Twilight Singers um Greg Dulli ist hier aber durchaus eines gelungen, welches hörenswert ist. Das liegt vor allem an dem Umstand, dass die Band nicht nur einfach die Lieder nachspielt, sondern sie auf ihre Art und Weise interpretiert. Das gelang den Twilight Singers auf „She Loves You“ nicht immer, aber doch immer wieder sehr überzeugend, was das Album durchaus zu einem hörenswerten werden lässt. Acht Punkte.

Anspieltipps: Strange Fruit, Black Is The Color Of My True Love's Hair