Montag, 12. September 2016

Bob Marley – 28 Great Songs




Bob Marley – 28 Great Songs


Besetzung:

Keine Angaben


Gastmusiker:

Keine Angaben


Label: San Juan Music Group


Erscheinungsdatum: 1993


Stil: Reggae (Kompilationsalbum)


Trackliste:

CD1:

1. Duppy Conquerer (3:29)
2. Lively Up Yourself (2:44)
3. Can't You See (2:43)
4. Chances Are (3:24)
5. Hammer (2:56)
6. Mellow Mood (2:37)
7. Memphis (2:56)
8. Mr. Brown (3:21)
9. Rainbow Country (5:46)
10.Reaction (2:42)
11. Soon Come (2:16)
12. Sun Is Shining (2:03)
13. There She Goes (2:36)
14. Touch Me (2:46)


CD2:

1. 400 Years (2:24)
2. Corner Stone (2:16)
3. Do It Twice (2:41)
4. African Herbsman (2:22)
5. Back Out (2:11)
6. Natural Mystic (5:43)
7. No Symphathy (1:36)
8. No Water (2:03)
9. Rebel's Shop (2:32)
10. Small Axe (3:46)
11. Soul Captive (2:02)
12. Soul Shakedown Party (2:58)
13. Treat You Right (2:17)
14. Try Me (2:46)

Gesamtspieldauer CD1 (42:26) und CD2 (37:44): 1:20:10



Wenn man Platten sammelt, dann nennt man zwangsläufig auch mal etwas sein Eigen, was mit dem eigenen Musikgeschmack nicht mehr so ganz zur Deckung gebracht werden kann. Dies ist bei mir der Fall, wenn es zum Beispiel um Reggae geht. Nicht ganz mein Ding, aber für mich gibt es definitiv Schlimmeres. Trotzdem, eine Übersicht über das Wirken von Bob Marley und seinem Werk sollte man schon ein wenig haben. Nun und auch wenn man dem Reggae nicht ganz so zugetan ist, solch Klassiker wie „Is This Love“, „No Woman, No Cry“, „Could You Be Loved“, „Get Up, Stand Up“, „Redemption Song“ oder „I Shot The Sheriff“ können auch einem eher Rock-orientierten Musikhörer gefallen. Also wird eine CD mit dem Titel „28 Great Songs“ bestellt.

Dieses Kompilationsalbum „28 Great Songs“ wurde im Jahr 1993 durch die San Juan Music Group veröffentlicht, zwölf Jahre nach dem viel zu frühen Tod des jamaikanischen Musikers. Die Scheibe ist keine „Best Of…“- Platte, was zunächst mal bedeutet, dass hierauf auch keiner der oben erwähnten Titel vorhanden ist. Das wäre allerdings noch gar nicht mal so schlimm. Die Titelauswahl ist jedoch dermaßen schlecht, dass man nicht selten am Zweifeln ist, ob das wirklich Werke dieses großartigen Musikers sein können. Nun, sie sind es, jedoch größtenteils B-Ware. Zudem sind viele der Lieder in seltsamen Fassungen vorhanden und dazu noch gekürzt worden – vielleicht ist dies auch ein Grund, warum sie nicht überzeugen können.

Nun, aber auch das wäre noch nicht einmal das Schlimmste an diesem Doppel-Album. Die Unverschämtheit schlechthin ist diese miese Qualität, die die darauf enthaltenen Titel aufweisen. Die Lieder klingen verwaschen, zum Teil sehr dumpf, alles wirkt meist matschig, ist oftmals ein einziger Brei. Nein, so macht Musikhören definitiv keinen Spaß. Genauso mies wie die Soundqualität der Lieder ist übrigens die Aufmachung der Compact Disc selber. Keinerlei Informationen gibt es in dem Booklet nachzulesen, was lediglich aus dem Cover-Bild mit weißer, unbedruckter Rückseite besteht. Wie konnte ich da nur von Booklet sprechen?

Fazit: Es sind nicht „28 Great Songs“, sondern die eher schlechteren Nummern des Bob Marley, die hier auf diesem Kompilationsalbum zu hören sind. Diese sind in einer unglaublich schlechten Qualität auf die CD gepresst worden, die die Qualität der Songs in den Hintergrund rutschen lässt. Dazu keinerlei Informationen in Form eines Booklets. Alles in allem unfassbar lieblos zusammengestellt. Nein, so etwas braucht man nicht. Drei Punkte.

Anspieltipps: Sun Is Shining


Die hier zu hörende Musik spiegelt nicht die Qualität der Musik auf der CD wider. Die Qualität auf der CD ist um ein Vielfaches schlechter.