Mittwoch, 13. August 2014

Simon And Garfunkel – Greatest Hits




Simon And Garfunkel – Greatest Hits


Besetzung:

Keine weiteren Angaben vorhanden


Label: Columbia Records


Erscheinungsdatum: 1972


Stil: Folk Rock


Trackliste:

1. Mrs. Robinson (3:50)
2. For Emily, Whenever I May Find Her (2:25)
3. The Boxer (5:08)
4. The 59th Street Bridge Song (1:50)
5. The Sound Of Silence (3:04)
6. I Am A Rock (2:50)
7. Scarborough Fair / Canticle (3:08)
8. Homeward Bound (2:42)
9. Bridge Over Troubled Water (4:52)
10. America (3:33)
11. Kathy's Song (3:22)
12. El Condor Pasa / If I Could (3:06)
13. Bookends Theme (1:19)
14. Cecilia (2:53)

Gesamtspielzeit: 43:25



Manchmal gibt es wahrlich weichgespülte Musik. Alles so sanft, klingt so zart und ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Anders stellt sich das wohl aber bei Paul Simon und Art Garfunkel dar. Selbst die allergrößten Rocker können vielen der Titel dieses Duos etwas abgewinnen, ich kenne zumindest keinen, der diese Musik absolut Mist findet und so überhaupt nichts damit anzufangen weiß. Zumindest ist das bei vielen ihrer großen Hits der Fall, die heute allesamt Klassiker des Folk Rock geworden sind.

Und mit der vorliegenden Platte hat man dann auch eine Scheibe vorliegen, bei der es sich wahrlich lohnt, auch mal einem Best Of…-Album ein Chance zu geben. Denn hier sind sie alle drauf, die wahrlich schönen Titel der beiden US-Amerikaner. „Mrs. Robinson”, welches durch den Film „Die Reifeprüfung“ mit Dustin Hofmann und Anne Bancroft Berühmtheit erlangte. Oder aber das wunderschöne „The Sound Of Silence“, „The Boxer“, „Scarborough Fair / Canticle” und „El Condor Pasa”. Auch wenn man noch nicht lebte, als all diese Titel entstanden, so sind sie doch praktisch jedem bekannt und jede beziehungsweise jeder verbindet irgendetwas damit. Ganz klar Musik zum Träumen, die meist nur ganz sanft mit der Gitarre instrumentiert wurde und sowohl im Hintergrund laufen kann und dort Aufmerksamkeit erregt, als auch Musik für den schönsten Platz, auf dem man es sich mit Kopfhörern bequem macht, um in diese Welt der zarten Klänge eintauchen zu können.

Auf dieser Zusammenstellung der größten Erfolge des Duos ist alles harmonisch und melodiös gehalten. Alles klingt und erzeugt auf seine Weise irgendwie Wärme. Nur ganz zart und nicht aufdringlich, ganz dezent, weich und sanft. Viele der Titel gehen sofort ins Ohr und können von dort auch sofort abgerufen werden. Ohrwürmer eben, die einen längerfristig begleiten. Dass sich unter den vierzehn Titeln auch solche befinden, die einem vielleicht nicht ganz so zusagen, liegt dabei ganz in der Natur der Sache, jedoch nicht an der immer vorhandenen Melodiösität. Überraschend auf dieser Zusammenstellung ist auch, dass einige der Titel in live, vor Publikum eingespielt wurden. An der Atmosphäre, die die Nummern dabei verströmen, ändert dies jedoch ebenfalls nichts.

Fazit: Ein schönes Album zum Träumen ist dieses Greatest Hits Album von Simon und Garfunkel geworden. Völlig unaufgeregt wird hier dem weichen Klang gehuldigt, der meist sehr intensiv klingt. Und ich kenne wirklich keinen „Rocker“, der vielen dieser Songs nicht auch etwas abgewinnen kann. Elf Punkte.

Anspieltipps: Mrs. Robinson, The Sound Of Silence, Scarborough Fair / Canticle



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen