Donnerstag, 13. November 2014

Various Artists – Party Rock 1




Various Artists – Party Rock 1


Besetzung:

Unzählige Musiker in vielen Bands und Orchestern


Label: Sony Music


Erscheinungsdatum: 1996


Stil: Pop, Rock, Disco


Trackliste:

CD1:

1. Queen - We Will Rock You (2:01)
2. Ram Jam - Black Betty (3:04)
3. Roxette - The Look (3:43)
4. Black Box - Ride On Time (3:28)
5. Survivor - Eye Of The Tiger (2:44)
6. Phil Collins - You Can´t Hurry Love (2:47)
7. Kool & The Gang - Celebration (3:50)
8. Bill Haley & The Comets - (We´re Gonna) Rock Around The Clock (2:05)
9. Jive Bunny & The Mastermixers - That´s What I Like (Medley) (5:16)
10. Little Richard - Tutti Frutti (1:14)
11. Ike & Tina Turner - Nutbush City Limits (2:17)
12. T. Rex - Metal Guru (1:49)
13. Electric Light Orchestra - Don´t Bring Me Down (3:50)
14. The Crazy World Of Arthur Brown - Fire (2:47)
15. Status Quo - Rockin´ All Over The World (3:00)
16. The Swinging Blue Jeans - The Hippy Hippy Shake (1:39)
17. Gloria Estefan - Get On Your Feet (3:24)
18. Earth, Wind & Fire feat. The Emotions - Boogie Wonderland (4:41)
19. Foreigner - Cold As Ice (3:10)
20. Soulsister - The Way To Your Heart (3:25)
21. Kevin Rowland & Dexys Midnight Runners - Come On Eileen (3:35)
22. Steppenwolf - Born To Be Wild (3:16)
23. Pacific Gas & Electric - Are You Ready (3:56)
24. Hooters - Karla With A K (3:55)


CD2:

1. S-Express - Theme From S-Express (3:46)
2. Suzi Quatro - Can The Can (3:31)
3. Cheap Trick - I Want You To Want Me (3:30)
4. Mother´s Finest - Baby Love (4:04)
5. Genesis - Land Of Confusion (4:40)
6. Laura Branigan - Self Control (3:59)
7. Toto - Hold The Line (3:53)
8. Milli Vanilli - Girl You Know It´s True (3:53)
9. Patrick Hernandez - Born To Be Alive (3:24)
10. Scorpions - Big City Nights (3:53)
11. Journey - Any Way You Want It (3:10)
12. Westernhagen - Mit Pfefferminz bin ich Dein Prinz (2:42)
13. Rio Reiser - König von Deutschland (3:06)
14. Manfred Mann - Do Wah Diddy Diddy (2:20)
15. Jeronimo - Na Na Hey Hey (3:24)
16. Europe - The Final Countdown (3:53)
17. Foreigner - Urgent (3:45)
18. The Kinks - You Really Got Me (2:06)
19. Deep Purple - Black Night (3:20)
20. Queen - We Are The Champions (2:55)
21. Slade - My Oh My (4:08)
22. Die Toten Hosen - Bommerlunder (2:21)

Gesamtspieldauer CD1 und CD2: 2:30:36



„Party Rock 1“ ist ein Sampler, den ich bereits kurz nach dem Erscheinen mein Eigen nannte, da man hiermit an Lieder kam, die man gut für diverse Diskos verwenden konnte. Da ich damals immer wieder mal Platten auflegte und wirklich keinen Grund darin sah, mir eine Platte von Europe, Toto oder Kool And The Gang zuzulegen, stellte der Erwerb dieser Scheibe, vor dem Zeitalter des Internets, eine durchaus sinnvolle Alternative dar.

Nun, meckern kann man echt nicht über diese Zusammenstellung, obwohl natürlich jeder Musikhörer auf „Party Rock 1“ auch Lieder finden wird, mit denen sie oder er so gar nichts anzufangen weiß. Dazu ist der Stilmix unter den 46 Liedern auch einfach zu groß. Aber für die paar Stücke, die man gebrauchen kann, wahrlich eine lohnende Investition, da es das Album heutzutage für 1 Cent auf diversen Portalen zu erwerben gibt. Natürlich in gebrauchter Form – gepresst werden die CD’s heutzutage nicht mehr – aber immerhin.

Fazit: Über die Musik schreibe ich hier nichts, weil es keinen Sinn machen würde. Auf „Party Rock 1“ ist selbstverständlich alles absolute Geschmackssache und der eine Titel sagt einem eben mehr zu als der andere. Nun, wenn man denn aber mal eine Party schmeißt und diese mit Musik von bis vor etwa 25 Jahren anreichern möchte, gibt es hiermit eine gute Möglichkeit dafür. Übrigens ist der Name des Albums „Party Rock 1“ dahingehend ein wenig verwirrend, weil niemals ein „Party Rock 2“ veröffentlicht wurde. Sieben Punkte.

Anspieltipps: Alles, ganz nach Geschmack.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen