Freitag, 7. April 2017

Various Artists – Ming – Extérieur Remix




Various Artists – Ming – Extérieur Remix


Label: Doxa Records


Erscheinungsdatum: 2002


Stil: Synthie Pop, Minimal Pop


Trackliste:

CD1:

1. La Ballade De Johnny Guitar [Léo De Léonard] (4:24)
2. Chanson De La Plus Haute Tour (Treibstoff Remix) [Marcel Janovsky] (6:30)
3. Liebe ist kälter als der Tod [Hans Platzgumer] (4:18)
4. Il Continente Mentale [Rework] (5:27)
5. Sentir Et Analyser [Barbara Morgenstern] (3:34)
6. Une Certaine Beauté Urbaine [Ruth And Richard] (5:26)
7. Cholestérol [Philip May] (4:52)
8. No No No [Turner] (4:22)
9. Chanson De La Plus Haute Tour [Christophe Belleau] (5:14)
10. Il Continente Mentale [Pitchtuner] (3:41)


CD2:

1. Liebe ist kälter als der Tod [Missing Person] (4:08)
2. Il Continente Mentale (Electronico Mix) [D-Board Sunwave] (4:29)
3. Liebe ist kälter als der Tod (Berlin Outaspace Mix) [Nikita Mori] (3:51)
4. Il Continente Mentale (Ming Modulation) [Dex Turner] (5:13)
5. Liebe ist kälter als der Tod [Biotrull feat. Molina Ghosh] (4:20)
6. Il Continente Mentale (A New Song Mix) [Caprimat] (3:04)

Gesamtspieldauer CD1 (47:52) und CD2 (25:07): 1:13:00



Ming, das ist ein Duo aus Brüssel, Belgien, welches wohl Spaß daran hat, Musik auf einem kleinen Casio-Computer einzuspielen und dann zu veröffentlichen. Anscheinend gibt es für alles Käuferschichten. Wenn das nicht noch schlimm genug wäre, so hat sich die Plattenfirma Doxa einfallen lassen, diese Lieder noch durch andere Künstler desselben musikalischen Genres remixen zu lassen.

Und damit immer noch nicht genug, denn „Extérieur Remix“, welches im Jahr 2002 auf eben diesen Doxa Records erschien, ist sogar ein Doppelalbum geworden. Auf der zweiten Scheibe hört man hier schließlich auch noch die Remixe von Nachwuchs DJ’s, die ihre Versionen der Songs einschicken durften und sechs davon wurden hier schließlich ausgewählt und mitveröffentlicht.

Das, was man auf diesem Album zu hören bekommt ist definitiv für einen Freund der Rock Musik nicht mehr auszuhalten. Wahnsinn ist das schlecht und wie künstlich und billig das klingt. Aber ist es das auch alles? Künstlich auf jeden Fall, aber schlecht und billig? Ich kann es wahrscheinlich gar nicht richtig beurteilen, da diese Musik absolut nicht meine Baustelle ist und mich tierisch nervt. Ich entschuldige mich gerne bei allen, denen das gefällt, aber da spricht mich persönlich sogar Deutscher Schlager noch sehr viel mehr an, als diese Sounds.

Fazit: Wer auf minimalistischen Synthie Pop steht, der kann sich das hier mal reinziehen, für alle anderen wohl eher nicht geeignet. Ansonsten fehlen mir die Worte. Ein Punkt.

Anspieltipps: Alles



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen