Samstag, 10. Juni 2017

Various Artists – Die Neue Tanzmusik Ist Das Da 2




Various Artists – Die Neue Tanzmusik Ist Das Da 2


Besetzung:

Keine weiteren Angaben


Label: Phonogram


Erscheinungsdatum: 1982


Stil: Neue Deutsche Welle


Trackliste:

1. Halt Mich Fest Ich Werd Verrückt [Trio] 2:02
2. Dolce Vita Rita [Spider Murphy Gang] 3:43
3. Wir Leben Im Westen [Extrabreit] 3:03
4. Tango An Der Wand [Tom Robinson] 3:38
5. Sehnsucht Nach Allem [Yello + Joy Ryder] 3:10
6. Irrenanstalt [Zero Zero] 3:26
7. Stumm Wie Ein Fisch [Ente Vogts] 3:03
8. Kosmetik [Joachim Witt] 3:59
9. Wir Sind Toll, Jawoll [Jawoll] 3:28
10. Kling, Klang, Schicksalsmelodie [Markus] 3:40
11. Himmel Auf Erden [Geisterfahrer] 1:57
12. Hör Doch Endlich Auf Zu Quatschen [Axel B.] 3:39
13. Affentanz [Abwärts] 3:00
14. Komm Auf Meine Palme [Eigelb] 3:25
15. Frühsport Im Sachsenwald [Novalis] 3:55
16. Notausgang [Spliff] 2:49

Gesamtspieldauer: 51:57




Unzählige Kompilationsalben zum Thema „Neue Deutsche Welle“ sind erschienen. Und damit nicht überall ganz genau dasselbe Material vorhanden ist, so wurden viele dieser Zusammenstellungen auch mit deutlich unbekannteren Musikern und Bands oder mit deutlich unbekannterem Material eigentlich bekannter Musiker und Bands bestückt. Genau ein solches Kompilationsalbum ist das im Jahr 1982 auf dem Label Phonogram erschienene Album „Die Neue Tanzmusik Ist Das Da 2“.

Damit ist im Grunde alles über diese Zusammenstellung gesagt, die wohl nur veröffentlicht wurde, um noch etwas Geld mit musikalischer B-Ware zu machen. Denn genauso hört sich der allergrößte Teil auf dieser Platte an. B-Ware, schlechte, langweilige Lieder, die man wahrlich nicht hören muss. Einzige Ausnahme ist das Stück der Spider Murphy Gang mit dem Titel „Dolce Vita Rita“, was allerdings noch nicht einmal der neuen Deutschen Welle zugerechnet werden kann. Doch irgendwie fast alles, was Deutsch war und zur damaligen Zeit veröffentlicht wurde, wurde oft unter dieser Überschrift subsumiert.

Fazit: Vielleicht wenn jemand absoluter Fan der damaligen Musik und speziell dieses musikalischen Genres der Neuen Deutschen Welle war, dann lohnt diese Platte. Oder jemand verbindet mit dieser Musik besondere Situationen, die sich lohnen erinnert zu werden. Aber sonst? Nein, sonst fällt mir kein triftiger Grund ein, der diese Platte hier auch nur ein klein wenig interessanter oder besser werden lässt. Vier Punkte.

Anspieltipps: Dolce Vita Rita



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen