Samstag, 21. April 2018

Toto – Toto




Toto – Toto


Besetzung:

Bobby Kimball – lead and backing vocals
Steve Lukather – guitars, lead and backing vocals
David Paich – keyboards, lead and backing vocals
Steve Porcaro – keyboards, lead vocals on “Takin‘ It Back“
David Hungate – bass
Jeff Porcaro – drums, percussion


Gastmusiker:

Lenny Castro – percussion
Jim Horn – saxophone, wind instruments
Chuck Findley – horns
Roger Linn – synthesizers
Marty Paich – string arrangements
Sid Sharp – string arrangements
Cheryl Lynn – backing vocals on “Georgy Porgy“


Label: Columbia Records


Erscheinungsdatum: 1978


Stil: Pop, Rock, Disco, R’n‘B


Trackliste:

1. Child’s Anthem (2:46)
2. I’ll Supply The Love (3:46)
3. Georgy Porgy (4:09)
4. Manuela Run (3:55)
5. You Are The Flower (4:10)
6. Girl Goodbye (6:13)
7. Takin’ It Back (3:47)
8. Rockmaker (3:19)
9. Hold The Line (3:56)
10. Angela (4:45)

Gesamtspieldauer: 40:50




Das selbstbetitelte Debut-Album der US-amerikanischen Band Toto erschein am 15. Oktober 1978 auf dem Plattenlabel Columbia Records, welche inzwischen eine Tochtergesellschaft der Sony Music ist. Keyboarder und Sänger David Paich schrieb die meisten Stücke der Platte. Lediglich die Nummern „You Are The Flower“ (Bobby Kimball) und „Takin‘ It Back“ (Steve Porcaro) besitzen andere Autoren. Das Album kletterte in den USA bis auf Platz 9 der U.S. Billboard 200, in Deutschland platzierte sich das Album sogar noch einen Platz höher in den Charts.

Auf „Toto“ von Toto hört man eine Mischung aus Pop, Rock und auch Disco, die mal mehr, mal weniger ins Ohr geht. Der Sound von Toto ist dabei durchaus speziell und besitzt einen Wiederkennungswert, die Lieder lassen sich allerdings sehr gut der Musik Ende der 70er Jahre zuordnen. Die Texte sind dagegen zum Teil leider unterirdisch und handeln vom großen Thema der „Liebe“. Von daher klingt sehr Vieles auf „Toto“ überaus schnulzig, was durch entsprechend weichgespülte Musik auch nochmals untermalt wird. Trotzdem wird diese Scheibe unter Fans als Klassiker gehandelt und in den höchsten Tönen gelobt. Diese Mischung aus Pop, Rock und auch Disco-Anleihen geht wirklich manchmal auch gut ins Ohr, da gibt es kein Vertun.

Die Höhepunkte der Platte sind gleichzeitig auch die beiden bekanntesten Lieder auf dem Album. „Child’s Anthem“ und „Hold The Line“ sind schöne und abwechslungsreiche Titel, die sehr gut ins Ohr gehen und ebenfalls diesen gewissen Wiedererkennungswert besitzen. Gleichzeitig sind diese beiden Titel mit die bekanntesten Nummern von Toto. Einen gewissen Ohrwurmcharakter kann man da ganz bestimmt nicht von der Hand weisen.

Fazit: „Toto“ von Toto ist so angelegt, dass es möglichst vielen Menschen schnell gefallen kann. Zwei Ohrwürmer enthält die Scheibe mit der Instrumentalnummer „Child’s Anthem“ sowie dem Hit „Hold The Line“ zudem. Die Lieder klingen nur leider allzu oft sehr schmalzig und bedienen viele Klischees US-amerikanischer Stadion Rock Bands der 70er Jahre. Das schmälert den Hörgenuss ganz ungemein. Sechs Punkte.

Anspieltipps: Child’s Anthem, Hold The Line



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen