Sonntag, 28. August 2011

16 Horsepower - Yours, truly







16 Horsepower - Yours, truly

Eine “Best-of” Platte ist eigentlich immer ein Krampf. Nur manchmal, wirklich ganz selten macht das Sinn, denn damit wird auch die Bedeutung einer Band hervor gehoben. Und im Fall von “Yours, truly” trifft das genau zu.

16 Horsepower ist eine Band, mit der ich viel verbinde. Gefunden habe ich sie in einer Ein Dollar Kiste im Amoeba Plattenladen in Berkeley, California. Das war so Mitte der 90er Jahre. Ich dachte mir, bei dem Preis kann man nichts falsch machen. Und genau auf dieser Platte war dieses Lied “American Wheeze”, das mich bis heute fasziniert, das gerade laut und heftigst durch die Boxen dröhnt. Es eröffnete mir die musikalischen Welten der Country, Folk und Gospel Musik. Beim Bardentreffen 2000 in Nürnberg spielten 16 Horsepower unterhalb der Burg im Burggraben. Ein Freitagabend, ein Gewitter zog auf und als es losbrach begann die Band genau mit diesem Lied….American Wheeze….düster, tief, ergreifend…die Blitze, der Donner und dazu dieses alles ausfüllende und ergreifende Akkordeon. Ein absoluter Hier-und-jetzt-Moment.

Die Band löste sich leider 2005 auf. Die Nachfolgeprojekte Lilium und vor allem Wovenhand von David Eugene Edwards sind mehr als empfehlenswert. Doch die Intensität von 16 Horsepower wurden damit nie erreicht.

Nun also diese “Best-of” Platte, ein Doppelalbum mit den wirklich guten Songs auf einer CD und auf der anderen Raritäten, die auch wirklich welche sind. Ein tolles Album für Neueinsteiger in den Bereich der dunkleren Seite des Alternative Country. Und für Fans der Band…ein absolutes Muß. Alles von dieser Band ist ein Muß. 14 Punkte.






Kommentare:

  1. Welche Lieder sind denn da drauf? Habe die ersten beiden Scheiben von denen, lohnt sich da der Kauf?

    Tom

    AntwortenLöschen
  2. einfach den link zur amazon seite folgen, da kann man auch reinhoeren.

    AntwortenLöschen