Donnerstag, 12. März 2015

AC/DC – Let There Be Rock (DVD II)




AC/DC – Let There Be Rock (DVD II)


Besetzung:

Angus Young – guitar
Malcolm Young – guitar
Bon Scott – vocals
Phil Rudd – drums
Cliff Williams – bass


Label: Falcon Neue Medien


Erscheinungsdatum: 2004


Stil: Hard-Rock


Trackliste:

1. Glasgow, Scotland 18.03.1978 (Scottish TV) (37 Minuten)
     • Intro
     • Riff Raff
     • Rock’n’Roll Damnation
     • Dog Eat Dog
     • Bad Boy Boogie
     • Let There Be Rock
     • I’m A Rocker
2. Arnhem., Riinhalen, Holland “Countdsown” 13.07.1979 (Dutch TV) (25 Minuten) 
     • Highway To Hell
     • Bad Boy Boogie
     • The Jack
     • I’m A Rocker
     • Whole Lotta Rosie
3. Hordon Pavillion, Australia 12.12.1976 (Australian TV) (16 Minuten)
     • Baby, Please Don’t Go
     • Problem Child
4. Madrid, Spain, “Aplauso” 09.02.1980 (Spanish TV, Bon Scott’s Last TV Appearance) (14 Minuten)
     • Intro
     • Beating Around The Bush
     • Girls Got Rhythm
     • Highway To Hell
5. USA, “Midnight Special” 1978 (US TV) (10 Minuten)
     • Intro
     • Sin City
6. Germany, “Rock Pop in Concert” 08.09.1979 (German TV) (5 Minuten)
     • Highway To Hell

Gesamtspieldauer: 1:38:11




Gut, würde es nach der Qualität der Aufnahme, sowohl des Video- wie des Audio-Materials gehen, so müsste man diese DVD zweifelsohne mit einem bis maximal zwei Punkten bewerten. Auf der DVD befinden sich TV-Aufnahmen, die in keinster Weise überarbeitet wurden und leider genau so aussehen, wie aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts und sich leider auch ebenso anhören. Da scheppert das Becken, die Töne verwaschen manchmal, nicht immer sind alle Instrumente gleichberechtigt zu hören und mitunter wirkt das Ganze sehr, sehr krachend und undifferenziert.

Und dabei ist das alles so cool, was sich auf der DVD befindet. Alles Live-TV-Ausschnitte der alten Besetzung, also immer mit Bon Scott. Sogar sein letzter TV-Auftritt, der im spanischen Fernsehen am 9. Februar 1980 stattfand, ist hierauf verewigt… Genau zehn Tage später ist er leider verstorben. Und gerade hier ist das Bildmaterial besonders schlecht. Wobei gerade diesem Auftritt auch eine gewisse unfreiwillige Komik sicherlich nicht abzusprechen ist, denn im Publikum befindet sich eine riesige Fraktion bereits älterer Menschen, sicherlich zum größten Teil deutlich über 70 Jahre. Und das coole dabei ist, diese klatschen ebenfalls nach den einzelnen Titeln,  anscheinend sehr zufrieden und überzeugt, Beifall. Da sag noch einer mal, AC/DC sei nur was für junge Leute und dort auch hauptsächlich etwas für die männlichen Hörer. In Spanien scheint das nicht so ganz zu stimmen, denn hier freuen sich auch ältere Damen über eine ordentliche Portion Hard Rock.

Ich habe die DVD hier übrigens „DVD II“ genannt, da es noch eine DVD mit dem Namen „Let There Be Rock“ gibt, die am 9. Dezember 1979 live im Pavillon de Paris in Paris, Frankreich aufgenommen wurde und auch eingestreute Interviews der Bandmitglieder enthält. Viele Käufer ärgern sich immer, wenn die statt der Live-DVD, die übrigens sowohl vom Film- wie vom Audiomaterial keinerlei Wünsche offen lässt, aus Versehen dann diese DVD hier in Händen halten, beziehungsweise im Player das erste Mal abspielen. Also Vorsicht beim Kauf.

Fazit: Es stimmt, qualitativ ist diese DVD hier eine absolute Katastrophe. Von daher hat auch nur der echte AC/DC-Fan etwas davon. Jene oder jener wird diese Veröffentlichung nämlich auch trotz der schlechten Qualität sehr wahrscheinlich lieben. Die Ausschnitte sind schon etwas Besonders und lassen ganz, ganz viele sentimentale Gefühle beim Hörer aufsteigen. Zehn Punkte.

Anspieltipps: Kann es hier nicht geben….

(Diese Aufnahme ist nicht von der hier besprochenen DVD und qualitativ deutlich besser als die DVD!)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen