Samstag, 23. April 2016

Danielle De Picciotto & Alexander Hacke – Perseverantia





Danielle De Picciotto & Alexander Hacke – Perseverantia


“Perseverantia” heißt das neue Album von Danielle de Picciotto und Alexander Hacke. Der Titel bedeutet Beharrlichkeit, Ausdauer. Und die braucht man heute wohl als Musiker in einem schnelllebigen und nur auf Hits abzielenden Musikmarkt. Streaming, Download in grottenschlechter Klangqualität und das alles womöglich noch umsonst und kostenfrei für den “Benutzer”. Perseverantia steht für das Durchhaltevermögen zweier Ausnahmekünstler, die seit den 80er Jahren aktiv sind, nie ruhen, sich immer wieder neu präsentieren und definieren. Deren Musik nie eine Wiederholung des Vorangegangenen ist, die sich selbst immer wieder fordern, mit neuen und kreativen Ideen ihre klangliche und visuelle Sicht der Dinge umsetzen. Und ihre Musik auf diesem jüngsten Album ist ein wahres Klangbild voller farbenfroher Weiten. Danielle de Picciotto und Alexander Hacke lassen hier eine wunderbare Soundwelt entstehen, der man sich als Hörer stellen will und auch sollte. Hinsetzen, aufdrehen, erleben, den inneren Film vorbeiziehen lassen. Die sieben Songs erinnern an beeindruckende Soundtracks, irgendwie tauchen bei mir Bilder meiner Besuche in El Paso und Ciudad Juarez auf. Ich denke an die Wüste, die Hitze, lange, einsame Highways. Doch das sind meine Gedanken beim Hören, nein, beim Eintauchen in die weiten Welten von “Perseverantia”. Ein Album, für das man sich Zeit nehmen sollte, das man wirken lassen muß, um die ganze Breite und Tiefe dieser wunderbaren Platte zu erfassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen