Freitag, 2. März 2012

Blind Guardian - Memories Of A Time To Come





Blind Guardian - Memories Of A Time To Come


Denk ich an Krefeld in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. Na ja, so schlimm ist es auch nicht, aber mit Krefeld verbinde ich nur Bayer Uerdingen, die es schon lange nicht mehr gibt. Ansonsten….aehm, war da was außer der Nähe zu Holland?

Ja, da gibt es noch was aus Krefeld: Blind Guardian. Für mich die wohl beste Power Metal Band. Das ist Pompösrock, theatralisch, protzig, schnell, hart und einfach genial. Eigentlich bin ich ja kein Fan von so Fantasy Geschichten, von Unterwelten und Trollen, Elfen und sonstigen Zottelwesen, die da durch die Welten schlappen. Mit “Herr der Ringe” kann man mich jagen und mir gehörig den Tag verderben. Bei Blind Guardian stört mich das gar nicht. Die Krefelder treiben sich nun schon seit 25 Jahren inhaltlich in irgendwelchen Halb- und Schattenwelten umher und das unterlegt mit schnellen Riffs, Chorgesängen und einer stimmungsgewaltigen Atmosphäre. Da muß ich einfach hinhören, aufdrehen, mittrommeln. Nun also die Best-of Doppel-CD “Memories of a time to come”, ein brillanter Rückblick dieser Ausnahmeband. Und Blind Guardian haben mit ihrem Sound das geschafft, was sich viele deutsche Bands wünschen. Sie haben eine weltweite Fangemeinde hinter sich, Spielen auf den größten Festivals zwischen Tokio und Los Angeles und selbst hier in den Plattenläden der San Francisco Bay Area stehen die Alben von Blind Guardian ganz vorne im Regal.

“Memories of a time to come” ist ein tolles Album für Fans und Neulinge zugleich. Zugreifen!!!





1 Kommentar:

  1. Ohje, gerade das Best-Off Album, wo die ganzen tollen alten Songs in furchtbarer Weise neu abgemischt wurden.

    Schon schlimm genug, daß sie mit ihren neusten Album eigentlich einen tollen Silberling hingelegt haben, den sie aber leider durch die Abmischung teilweise wieder kaputt machen. Da werden bei Gitarre uind Gesang einfach mal so Frequenzen abgeschnitten, was zur Folge hat, daß der Sound total künstlich klingt. Genau das gleiche, bei diesem Best-Of Album. Tolle Songs, furchtbare Qualität. Holt euch lieber die Originale und bitte nicht in remasterter Form (die gibt es nämlich leider auch schon). Die haben nämlich etwas von den Neuauflagen der Star Wars Filme.

    AntwortenLöschen