Donnerstag, 26. April 2018

Pretty City – Cancel The Future




Pretty City – Cancel The Future


Besetzung (ohne weitere Instrumentenangabe):

Hugh Matthews
Johnny Rock
Drew Schapper
Ken Hennessey


Label: Gaga Music


Erscheinungsdatum: 2017


Stil: Rock, Pop, Shoegaze


Trackliste:

1. Nothing Happens For Free (3:46)
2. Piece Of The Puzzle (3:16)
3. Flying (2:55)
4. Same As Before (3:03)
5. Everybody Misses You (2:57)
6. Television (3:19)
7. Boots (3:57)
8. Be Someone (3:19)
9. Simone (2:44)
10. Sing Me The Song (4:15)

Gesamtspieldauer: 33:31



„Cancel The Future“ heißt das zweite Album der australischen Rock Band Pretty City. „Cancel The Future“ erschien im Jahr 2017 auf dem Plattenlabel Gaga Digi. Zu hören gibt es darauf überaus eingängigen und melodischen Rock bis Pop, der lediglich wenige Durchläufe benötigt, um sich im Ohr festzusetzen. Pretty City sind im Moment sogar auf Deutschland- beziehungsweise Europa-Tournee, ein Konzertbesuch lohnt dabei immer.

Die Scheibe beginnt mit dem Titel „Nothing Happens For Free“ und während die ersten Takte erklingen könnte man glatt meinen, nun beginnen Pink Floyd Ende der 60er Jahre ein Lied im Stile des Psychedelic Rocks anzustimmen. Doch dieser Eindruck besteht nur kurz, schnell wechselt die Musik in die Bereiche der radiotauglichen und im 21. Jahrhundert verwurzelten Musik, die sich bereits beim ersten Mal des Hörens sehr eingängig anhört. Dabei klingen die Lieder von Pretty City auf „Cancel The Future“ fast ausnahmslos positiv und optimistisch, Gute-Laune-Musik für die hellen Tage des Lebens oder, um diese zu erzeugen.

Diese Mischung aus eingängigem Rock bis Pop wirkt. Manches Mal, wie beim beschwingten „Television“ glaubt man sogar die Beatles herauszuhören, zumindest jedoch einige BritPop-Kollegen. Selten wagen sich die vier Musiker jedoch noch ein wenig weiter, beginnen zu experimentieren. So geschehen beim Titel „Boots“, bei am Beginn zu einem elektronisch-sphärischen Hintergrund die Worte „He got his boots on the wrong feet“ Mantra-artig wiederholt werden. Anschließend beginnt der Titel klasse zu grooven, die Aussage bleibt dabei dieselbe, rückt allerdings etwas in den Hintergrund. Ein cooles Lied, welches zum Mitwippen animiert. Neben dieser Nummer ist das Lied „Flying“ ein weiterer Höhepunkt auf „Cancel The Future“, da man bereits beim zweiten Hören glaubt, das Lied schon ewig zu kennen. Ein Titel mit sehr hohem Wiedererkennungswert.

Fazit: „Cancel The Future“ von Pretty City verbreitet jede Menge Spaß. Eingängiger Rock-Pop, der ohne große Umwege schnell ins Ohr geht ist auf dem Album zu hören. Sämtliche Lieder auf „Cancel The Future“ unterhalten und Ausfälle gibt es glücklicherweise auch keine zu beklagen. Noch ein wenig mehr „Mut“, wie mit dem Titel „Boots“ hätten die vier Australier durchaus zeigen können, doch überzeugend klingt „Cancel The Future“ allemal. Neun Punkte.

Anspieltipps: Flying, Same As Before, Boots



Aktuelle Tourdaten:

Do 26.04. Sage Club | Berlin (DE)
Fr 27.04. Zukunft | Chemnitz (DE)
Sa 28.04. Freiraum | Übersee (DE)
Mo 30.04. Trachtenvogl | München (DE)
Di 01.05. Gokul | Zabok (CRO)
Mi 02.05. Lost Weekend Munich Session | München (DE)
Do 03.05. Werkk | Baden (CH)
Fr 04.05. Asta Kneipe | Rosenheim (DE)
Sa 05.05. Bart | Timelkam (AT)
Mo 07.05. NBL | Leipzig (DE)
Di 08.05. Papp | Bremen (DE)
Mi 09.05. Frischzelle | Darmstadt (DE)
Do 10.05. Spot Festival / Denmark tba (DK)
Fr 11.05. Molotow | Hamburg (DE)
Sa 12.05. Live Club | Bamberg (DE)
Di 15.05. Prinz Willy | Kiel (DE)
Mi 16.05. LUX | Hannover (DE)
Do 17.05. Haldern Pop Bar | Haldern (DE) 
Fr 18.05. Franzis | Wetzlar (DE)
Sa 19.05. F TRANS Open Air | Sömmerda (DE)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen